Nur gemeinsam ist ein besserer öffentlicher Nahverkehr möglich!

Veröffentlicht am 22.05.2018 in Aktuelles

Wir alle leiden unter überlasteten Straßen sowie überfüllten Bahnen. Die Fachleute sind sich einig: In unserer bereits hochverdichteten Region sind zusätzliche Straßen kaum noch möglich, Abhilfe können vor allem zusätzliche Angebote im ÖPNV bringen. Eine Schlüsselrole spielt dabei die Kreisstadt Ludwigsburg mit nahezu 100.000 Einwohnern. Bereits seit längerer Zeit laufen Untersuchungen, wie mit einer Stadtbahn zwischen Remseck und Markgröningen sowie einem Ast nach Ossweil die Verkehssituation verbessert werden könnte. Außer den Planungen des Landkreis für eine Stadtbahn treibt im Rahmen einer "Doppelstrategie" die Stadt Ludwigsburg Planungen für eine Reaktivierung der Bahnstrecke nach Markgröningen in Kombination mit neuen Busangeboten voran. In den letzten Monaten hatte man den Eindruck, dass Stadt und Landkreis Ludwigsburg eher gegeneinander als miteinander arbeiten. Deshalb haben die SPD-Gemeinderatsfraktionen Kornwestheim, Ludwigsburg, Markgröningen, Möglingen und Remseck gemeinsam mit SPD-Kreistags- und Regionalfraktionen einen ÖPNV-Gipfel aller Beteiligten verlangt. Wir begrüßen sehr, dass diese SPD-Initiative vom Landrat aufgegriffen wurde und es nun Anfang Juli zu einem entsprechenden Treffen kommt.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Kreisrat Gerhard Jüttner (Tel. 01520-984544, E-Mail gerhard@juettner.name).

 

Termine

26.06.2018, 19:15 Uhr, Vorstandssitzung OV Asperg, Biergarten am Naturfreundehaus

30.06. - 01.07.2018, Klausurtagung der SPD Asperg zur Vorbereitung Kommunalwahl 2019 in Kupferzell (Anmedlungen bis 14.06.2018 an Christian Pietsch)

13.07.2018, "Wurst auf der Hurst"

SPD Asperg