Ein Fazit zum Schluss ... 2014

Veröffentlicht am 16.12.2013 in Allgemein

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, die besinnliche Zeit hat begonnen. In diesem Sinne wünscht der SPD Ortsverein Asperg mit dem gesamten Vorstand Ottmar Breckel, Markus Furtwängler, Nicole Furtwängler,Thomas Gambke, Frederic Gessier, Peter Klumpp, Hubert Kohl, Torsten Tasch und Stephanie Tröster ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2014!

Das Jahr 2013 war ein turbulentes Jahr für die SPD. Nicht zuletzt der Mitgliederentscheid hat für viel Diskussionsstoff innerhalb der eigenen Reihen, wie auch in der Öffentlichkeit gesorgt.

Eine Entscheidung ist gefallen. Unter Anderem wie es nun im kommenden Jahr weiter geht, haben Andrea Nahles und Siegmar Gabriel am 14. Dezember 2013 in Form eines Mitgliederbriefes mitgeteilt:

369.680 Mitglieder der SPD haben Demokratiegeschichtegeschrieben
Zum ersten Mal hat eine Partei in Deutschland einen ausgehandelten Koalitionsvertrag und damit die Entscheidung über die Bildung einer Bundesregierung ihren Mitgliedern zur Abstimmung vorlegt.

77,86 Prozent haben ihre Abstimmungsunterlagen zurückgesandt
Tausende Genossinnen und Genossen haben auf den Regionalkonferenzen oder vor Ort über den Koalitionsvertrag mitdiskutiert. Darüber hinaus sind im Rahmen des Mitgliedervotums über 5.000 neue Mitglieder unserer Partei beigetreten. Wir haben damit gezeigt: Volksparteien haben eine Zukunft, wenn Mitglieder nicht nur Beitragszahler, sondern auch Mitentscheider/innen sind.

75,96 Prozent der Mitglieder haben dem Koalitionsvertrag zugestimmt,
23,95 konnten dies nicht. Für beide Haltungen gibt es nachvollziehbare Argumente, die jeweils zu respektieren sind. Dieses Mitgliedervotum hat deshalb auch keine Verlierer, gewonnen hat unsere SPD, weil es uns auch gelungen ist, mehr innerparteiliche Demokratie zu wagen.

Mit diesem positiven Mitgliedervotum werden wir in der kommenden Woche mit der Union eine Bundesregierung bilden. Es bleibt dabei: Wir machen nicht Politik, weil wir regieren wollen, sondern wir wollen regieren, um bessere Politik für so viele wie möglich zu machen. Wir haben den Menschen in unserem Koalitionsvertrag eine konkrete Verbesserung ihrer persönlichen Lebenssituation versprochen: einen flächendeckenden, gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro, die abschlagsfreie Rente ab 63 mit 45 Beitragsjahren, die Mietpreisbremse und vieles mehr. Diese Zusagen werden wir jetzt Schritt für Schritt auf den Weg bringen.
(Mitgliederbrief: Andrea Nahles und Siegmar Gabriel, gekürzte Version) ST

 

Termine

20.01.2019, 17:30 Uhr, Jahresfeier des OV Asperg, Vico's Restaurant, Gartenstr. 20, 71679 Asperg

31.01.2019, 19:30, Vorstandssitzung OV Asperg, Le Petit Bistro, Bahnhofstr. 45, 71679 Asperg

21.02.2019, 19:00 Uhr, Jahreshauptversammlung mit Wahlen, Ort: n.n.

SPD Asperg