Bericht aus dem Gemeinderat

Veröffentlicht am 27.11.2013 in Gemeindenachrichten

Der Vorentwurf des Bebauungsplans „Augustenstraße/Eberhardstraße“ (ehem. Bruchgelände) ist nach der letzten Diskussion im Gemeinderat wie folgt geändert worden:

- Neu ist die Zuordnung der Baukörper
(a) für Wohnen (Bereich entlang der Augustenstraße),
(b) für Schulräume des IB das mittig stehende „V“ und
(c) für Gewerbe und Dienstleistungen die östl. Fläche.
Damit hat sich die Planung u.E. verbessert. Sie reduziert die Verdichtung zwischen den Baukörpern und kann ebenso dazu beitragen, Nutzerkonflikte zu reduzieren.

- Was uns nicht überzeugt ist,
dass alles darauf hinausläuft, auf dem Gelände ein weiteres Nahversorgungszentrum aufzubauen, das in Konkurrenz zur Stadtmitte und zur Bahnhofstraße tritt.
Ein neuer Drogeriemarkt kann zwar attraktiv und als Frequenzbringer (ca. 750 m²) dort verlockend sein. Ob dafür allerdings noch Bedarf ist, wenn in der Bahnhofstraße der geplante iD-Drogeriemarkt demnächst eröffnet hat, ist sehr fraglich.
Inzwischen hat eine von der Kommunalentwicklung organisierte Versammlung der Geschäftsleute, Eigentümer und Nutzer der Bahnhofstraße stattgefunden. Ergebnisse liegen zwar noch nicht vor, doch sind für die SPD die Standpunkte der Beteiligten sehr wichtig, da sie für die Entwicklung der Bahnhofstraße maßgebend sein können. Die Ergebnisse können auch Gradmesser für die Einschätzung sein, welcher Stellenwert der Bahnhofstraße als Geschäftsstraße künftig noch zukommt. Warten wir es also ab.

 

Termine

20.01.2019, 17:30 Uhr, Jahresfeier des OV Asperg, Vico's Restaurant, Gartenstr. 20, 71679 Asperg

31.01.2019, 19:30, Vorstandssitzung OV Asperg, Le Petit Bistro, Bahnhofstr. 45, 71679 Asperg

21.02.2019, 19:00 Uhr, Jahreshauptversammlung mit Wahlen, Ort: n.n.

SPD Asperg