Kinderbetreuung und Kindergartengebühren

Veröffentlicht am 27.11.2013 in Kommunalpolitik

Den Bericht über die aktuelle Kindergartensituation hat die SPD zum Anlass genommen, den in unserer Haushaltsrede angekündigten Antrag, einkommensabhängige Kindergartengebühren in Asperg ab 2014 einzuführen, nun einzubringen. Ziel des Antrags ist, die Bemessung der Gebühren sozial gerechter zu gestalten.
Unser Antrag vom 12.11.2013 enthält eine neue Gebührentabelle, in der die Gebühren entsprechend dem Jahreseinkommen der Familien und Alleinerziehenden gestaffelt sind. D.h. für weniger Verdienende ist eine Reduzierung des bisherigen Kindergartenbeitrages und für besser Verdienende eine Erhöhung des Regelbeitrages vorgesehen.

Mitglieder der Fraktion „Die Grünen“ haben die Einbringung des Antrages in dankenswerter Weise unterstützt bzw. mitunterzeichnet.

Zwei Anmerkungen:
- Die Gemeinde Markgröningen hat einkommensabhängige Gebühren bereits seit vielen Jahren zur Zufriedenheit eingeführt.
- Nach Auskunft benötigt die Stadtverwaltung Asperg noch eine geraume Zeit, um unseren Antrag zu prüfen. Er soll Anfang des Jahres 2014 beraten und entschieden werden. hk

 

Termine

29.03.2019, 19:00 Uhr, Informationsabend Wohnungstausch, Gasthof Lamm, Lammstr. 1, 71679 Asperg

04.04.2019, 19:00 Uhr, Demographische Herausforderungen für die Gemeinde, Diskussion mit Frederick Brütting, Altes Rathaus Tamm, Hauptstr. 43, Tamm

05.04.2019, 17:00 Uhr, Stadtrundgang Asperg Ost, Treffpunkt: Vor dem Kindergarten Grafenbühl, Hohenstaufenstr. 7/1, 71679 Asperg; anschliessend Einkehr bei Emy's Pizzeria

16.04.2019, 19:30 Uhr, Erweiterte Vorstandssitzung, Ort: n.n.

SPD Asperg