Besuch der Sozialstation Asperg

Veröffentlicht am 14.01.2019 in Aktuelles

Am 11.12.18 besuchten Vertreter der Asperger SPD (Mitglieder der Fraktion, Vorstand und Kommunalwahlkandidierende) die Sozialstation Asperg. Nachdem das Thema „Pflege“ derzeit öffentlich sehr breit diskutiert wird und Verbesserungen angemahnt werden, wollte sich die SPD selbst ein Bild vor Ort machen. 

Frau Pratz, Geschäftsführerin, und Herr Drometer, ein Pflegedienstleiter informierten uns über Aufgaben und Leistungen der Sozialstation Asperg, zu denen die häusliche Alten- und Krankenpflege, die hauswirtschaftliche Versorgung und die Gestaltung der Tagespflege in Asperg gehören. Ebenso deutlich wurde in dem Gespräch, dass eine gute Vernetzung mit anderen hilfeleistenden Vereinen und Organisationen in Asperg und Umgebung besteht.      

„Es ist ein Produkt, um die Leute unglaublich zu entlasten. Wir wollen in erster Linie Unterstützung“, betonte Herr Drometer.

Die examinierten Pflegfachkräfte und hauswirtschaftlichen Mitarbeiterinnen pflegen ihre hilfebedürftigen Gäste qualifiziert und zuwendungsvoll, wobei eine flächendeckende Versorgung für die 145-150 Gäste in ambulanter Pflege gewährleistet ist.

Frau Pratz berichtet darüber, dass in der Tagespflege 10 Gäste gepflegt und betreut werden können. Da der Bedarf höher ist, gibt es eine Warteliste.

Bei diesem Gespräch mit den Fachleuten haben die Besucher aufschlussreiche Informationen erhalten, die uns die Gewissheit geben, dass Asperg unter der Trägerschaft des „Krankenpflegevereins e.V.“ und mit dieser Sozialstation professionelle und zuverlässige Pflegedienste und Betreuung leisten.