Mitglieder des SPD-Ortsvereins Asperg protestieren

Veröffentlicht am 19.10.2009 in Bundespolitik

Für rund eine Million Jahre muss Atommüll sicher gelagert werden – so lange dauert es, bis die radioaktive Abstrahlung abgeschlossen ist.

Die neue Bundesregierung will Deutschlands Altreaktoren länger laufen lassen, damit noch mehr Atommüll produzieren, ohne dass das Problem der sicheren Endlagerung gelöst ist.

Gegen diese Energiepolitik auf Kosten zukünftiger Generationen wenden sich Mitglieder des SPD-Ortsvereins mit Entschiedenheit. Mehr als 100 000 Bürger haben sich bisher im Internet (http://www.campact.de/atom2/sn6/signer) an dem Protest beteiligt. Unsere Bitte: Unterzeichnen auch Sie diesen offenen Brief!
 

Termine

29.03.2019, 19:00 Uhr, Informationsabend Wohnungstausch, Gasthof Lamm, Lammstr. 1, 71679 Asperg

04.04.2019, 19:00 Uhr, Demographische Herausforderungen für die Gemeinde, Diskussion mit Frederick Brütting, Altes Rathaus Tamm, Hauptstr. 43, Tamm

05.04.2019, 17:00 Uhr, Stadtrundgang Asperg Ost, Treffpunkt: Vor dem Kindergarten Grafenbühl, Hohenstaufenstr. 7/1, 71679 Asperg; anschliessend Einkehr bei Emy's Pizzeria

16.04.2019, 19:30 Uhr, Erweiterte Vorstandssitzung, Ort: n.n.

SPD Asperg