Reise nach Slowenien

Veröffentlicht am 20.10.2014 in Aktuelles

Die Reisegruppe vor dem Rathaus in Ljubljana

Slowenien - Ziel der 7. SPD-Bildungsreise

der vier Ortsvereine Asperg, Markgröningen, Möglingen und Tamm vom 1. bis 5. Oktober 2014. Über Salzburg, die Tauern-Autobahn und den Karawanken-Tunnel erreichten die 39 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am ersten Reisetag die Hauptstadt Ljubljana (vormals Laibach). Dort bezogen sie ein großes, modernes Hotel am Stadtrand.

Stadtführung und politische Begegnung

Der zweite Tag war ganz der Hauptstadt Ljubljana gewidmet. Die Stadtführung am Vormittag vermittelte einen guten Eindruck über eine erstaunlich lebendige Stadt mit mehreren Fußgängerbereichen, schönen historischen Gebäuden, einer Vielzahl von Restaurants, Cafés, kleinen Geschäften sowie einer Markthalle – aufgereiht an dem Fluss Ljubljanica, der mitten durch die Stadt fließt. Bemerkenswert waren auch die zahlreichen Straßenmusikanten. Am Nachmittag wurde die Gruppe in den Parteiräumen der Sozialen Demokraten (SD) empfangen (1) vom stellvertretenden Botschafter Deutschlands, Herr Dr. Haselhuber, und (2) vom Präsidenten der Sozialen Demokraten. Danach schloss sich ein Besuch des Parlamentsgebäudes an: mit einer Führung im Foyer des Gebäudes und dem Besuch des Sitzungssaales des Nationalparlaments. Dort wurde die Gruppe vom Sprecher der SD-Gruppe, Herr Matjaz Han, über aktuelle politische Fragen in Slowenien informiert. Die Europa-Abgeordnete Tanja Fajon berichtete aus Brüssel über die Anhörung der Kandidaten für die neue EU-Kommission.

Grotte von Postojna, Gestüt von Lipica und Altstadt von Ptuj

Die beiden folgenden Tage hatten drei touristische Highlights zum Ziel: Mit einer elektrischen Kleinbahn bzw. zu Fuß erlebte die Gruppe 5 km der insgesamt 20 km langen, faszinierenden Adelsberger Grotte. In Lipizza wurde die Gruppe durch das Museum, die Stallungen und den Weidebereich des weltbekannten Gestüts geführt. Und mit Ptuj (vormals Pettau) lernten die Teilnehmer die älteste Stadt Sloweniens kennen - eine römische Siedlung aus dem 1. Jahrhundert. Eine Weinprobe in einer Kellerei nahe von Ptuj rundete den Besuch ab. Slowenien: Mit 20 000 km² ist das Land etwas mehr als halb so groß wie Baden-Württemberg. Es hat etwa 2 Mio. Einwohner. 2004 trat Slowenien der EU bei und 2007 dem Euro. Die Hauptstadt Ljubljana hat 280 000 Einwohner. H.P.