Herzlich Willkommen bei der SPD Asperg

 

03.06.2019 in Aktuelles

Dank an unsere Wählerinnen und Wähler!

 

Am vorvergangenen Sonntag konnte die SPD bei den Gemeinderatswahlen dank Ihrer Abstimmung insgesamt 12.684 Stimmen verbuchen. Hierfür sagen wir herzlichen Dank!!

Wir haben durch Ihre Unterstützung somit nochmals 90 Stimmen mehr als 2014 und fast 1.100 Stimmen mehr als 2009 erhalten. Trotzdem werden wir leider die Fraktionsstärke im Gemeinderat verlieren und nur noch 2 Stadträte stellen. Ottmar Breckel und Markus Furtwängler wurden wiedergewählt, für Nicole Furtwängler hat es zum Wiedereinzug in den Gemeinderat leider nicht gelangt. Die 12684 Stimmen sind für uns Ansporn uns weiter für die Schaffung bezahlbaren Wohnraums, die Sanierung oder den Neubau der Lehrschwimmhalle, die Sanierung der Rundsporthalle oder den Neubau einer Dreifelderhalle und alle anderen anstehenden dringlichen Projekte wie z.B. die Sanierung der Durchgangsstraßen einzusetzen!

Bei den Kreistagswahlen konnte die SPD im Wahlkreis Asperg/Tamm durch die Asperger Kandidierenden Nicole Furtwängler, Frederic Gessier und Peter Klumpp ein gutes Ergebnis erzielen, so dass die Asperger und Tammer Interessen auch in den nächsten 5 Jahren im Kreistag durch unseren wiedergewählten Kreisrat Gerhard Jüttner aus Tamm vertreten werden.

Bei der Regionalwahl und den Wahlen zum Europaparlament musste die SPD leider herbe Verluste einstecken. Bei der Regionalwahl kam die SPD in Asperg auf 12,64% (2014: 17,5%). Bei der Europawahl wurden 13,69% erreicht (2014: 24,3%). Auch hier sagen wir herzlichen Dank für Ihre Stimmen!!

22.05.2019 in Aktuelles

Wahlaufruf zu den Wahlen am 26.05.2019

 

Am 26.05.2019 haben die Asperger Bürger gleich viermal die Wahl: Der Gemeinderat unserer Heimatstadt Asperg wird neu gewählt, außerdem der Kreistag und die Regionalversammlung. Richtungsweisend für Europa wird auch die Europawahl sein.

Bei der Gemeinderatswahl in Asperg wirbt die SPD mit ihren 18 KandidatInnen um Ihre Stimmen. Unsere Schwerpunkte sind:

Sanierung der Lehrschwimmhalle oder ersatzweise Neubau und Integrierung in die neue Sporthalle!

Schaffung von weiterem geförderten und bezahlbaren Wohnraum!

Einführung eines 1-EURO-Tickets für alle ÖPNV-Fahrten innerhalb Aspergs!

Über unsere weiteren Ziele informiert Sie unser „Rotfuchs“, der sich in den nächsten Tagen anschleichen wird. Gerne kommen wir auch ins persönliche Gespräch und stehen Ihnen Rede und Antwort an unseren Infoständen, die Sie an den vier Samstagen vor der Wahl auf dem Marktplatz finden.

Am 26.05.2019 bei den Gemeinderatswahlen: 18 Stimmen für die SPD!!

Für die Kreistagswahl kandidieren für Sie aus Asperg für die SPD: Nicole Furtwängler, Peter Klumpp und Frederic Gessier. Unsere KandidatInnen werben für die Mobilität der Zukunft, eine flächendeckende, qualitativ gute und gebührenfreie Kinderbetreuung sowie die Gründung einer kreiseigenen Wohnungsbaugesellschaft. Der ÖPNV steht auch ganz in Fokus der Wahlen zur Regionalversammlung mit unserem SPD-Spitzenkandidaten, Bietigheim-Bissingens OB Jürgen Kessing.

„Wir stehen vor der wichtigsten Europawahl aller Zeiten“, konstatiert Evelyne Gebhardt, unsere Europaabgeordnete. „Es kommt auf uns alle an, die europäische Idee nicht nur zu verteidigen, sondern weiterzuentwickeln – hin zu einem starken und handlungsfähigen Europa, zu einer echten Union der Bürger und Bürgerinnen.“ Auch hier wirbt die SPD um Ihre Stimme für ein Europa der Vielfalt und nicht der Nationalisten!

17.04.2019 in Aktuelles

Das beste Team für Asperg!

 

 

17.04.2019 in Aktuelles

Unsere Kandidaten zur Kommunalwahl

 

 

24.03.2019 in Aktuelles

Bezahlbarer Wohnraum – Wohnungstausch ein Baustein dazu?

 

Wohnraum ist knapp und Mietwohnungen in Asperg sind teuer. Dieser Trend ist für viele Wohnungssuchende eine enorme Belastung. In Asperg entstehen derzeit neue  Wohnungen, aber sind die ausreichend und auch bezahlbar? Oder sind auch Alternativen möglich? Die SPD-Fraktion hat sich im Gemeinderat dafür eingesetzt, dass die Bauträger „bezahlbaren Wohnraum“ anbieten müssen. Aber reicht dies aus?

Wir wollen daher, dass auch über Chancen nachgedacht wird, wie man kostengünstig  sein zu groß gewordenes Haus oder Wohnung in eine passende Neubauwohnung tauschen kann. Darüber wollen wir gerne informieren und laden interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung am Freitag, 29. März 2019 um 19 Uhr in den Landgasthof „Lamm“, Lammstraße 1, in Asperg ein. Der Referent Klaus Dehnelt, ein erfahrener Fachmann, wird uns darüber informieren.

Der Eintritt ist frei.   

17.03.2019 in Aktuelles

Veranstaltung Bezahlbares Wohnen

 
Jürgen Kessing, Markus Furtwängler, Nicole Furtwängler, Sascha Binder (MdL) und Macit Karaahmetoglu

Der SPD-Kreisverband hat sich drei zentrale Ziele für die Kommunalwahl am 26.05.2019 gesetzt: Die Gebührenfreiheit für Kitas, Schaffung bezahlbaren Wohnraums und Verbesserungen im ÖPNV.

Am 13.03.2019 fand in Ditzingen die kreisweite Veranstaltung zum Thema „Bezahlbares Wohnen“ statt.

Aus dem SPD-Ortsverein Asperg nahmen unsere beiden Stadträte Nicole Furtwängler und Markus Furtwängler teil.

Als Podiumsgäste konnte der Kreisverband Sascha Binder (MdL und Generalsekretär der SPD Baden-Württemberg), Jürgen Kessing (Oberbürgermeister von Bietigheim-Bissingen), Bärbel Falkenberg-Bahr (Geschäftsführerin der Bauträgerfirma Wohnbau Böblingen GmbH) und Peter Czienskowsky (Stadtrat Ditzingen, Stadtplaner i.R. und Architekt) gewinnen. Die Moderation übernahm Wolfgang Stehmer (MdL a.D.).

Gemeinsam mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern wurden Probleme und vor allem Lösungen für die vorhandene Wohnungsknappheit diskutiert. Es wurde deutlich, dass die Herausforderungen vielfältig, aber auch lösbar sind. Städte und Gemeinden müssen kreative Lösungen finden. Es muss aber auch Unterstützung vom Bund und vom Land kommen.

So wurden insbesondere eine kreisweite Wohnungsbaugesellschaft und die Abschaffung der Grunderwerbssteuer für den ersten Grunderwerb einer Familie angesprochen. Auch über die Möglichkeit der Schaffung von Mehrgenerationenhäusern wurde diskutiert. Wir werden uns auch weiterhin dafür einsetzen, dass bezahlbarer Wohnraum entsteht. Unser Fraktionsvorsitzender Markus Furtwängler verwies in der Diskussion auch auf das positive Beispiel von Asperg. Durch das Eigenengagement der Gemeinde entsteht an der Seestaße in gewissem Umfang bezahlbarer Wohnraum und in der Moselstraße Sozialer Wohnungsbau.

Zum Schluss informierte Sascha Binder noch kurz über die weiteren Schritte zum Volksbegehren für gebührenfreie Kitas. Nachdem die Landesregierung dieses mit kaum nachvollziehbaren Argumenten abgelehnt hat, wird die SPD auf Zulassung des Volksbegehrens klagen. Wir kämpfen weiter!