Herzlich Willkommen bei der SPD Asperg

 

17.04.2019 in Aktuelles

Das beste Team für Asperg!

 

 

17.04.2019 in Aktuelles

Unsere Kandidaten zur Kommunalwahl

 

 

24.03.2019 in Aktuelles

Bezahlbarer Wohnraum – Wohnungstausch ein Baustein dazu?

 

Wohnraum ist knapp und Mietwohnungen in Asperg sind teuer. Dieser Trend ist für viele Wohnungssuchende eine enorme Belastung. In Asperg entstehen derzeit neue  Wohnungen, aber sind die ausreichend und auch bezahlbar? Oder sind auch Alternativen möglich? Die SPD-Fraktion hat sich im Gemeinderat dafür eingesetzt, dass die Bauträger „bezahlbaren Wohnraum“ anbieten müssen. Aber reicht dies aus?

Wir wollen daher, dass auch über Chancen nachgedacht wird, wie man kostengünstig  sein zu groß gewordenes Haus oder Wohnung in eine passende Neubauwohnung tauschen kann. Darüber wollen wir gerne informieren und laden interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung am Freitag, 29. März 2019 um 19 Uhr in den Landgasthof „Lamm“, Lammstraße 1, in Asperg ein. Der Referent Klaus Dehnelt, ein erfahrener Fachmann, wird uns darüber informieren.

Der Eintritt ist frei.   

17.03.2019 in Aktuelles

Veranstaltung Bezahlbares Wohnen

 
Jürgen Kessing, Markus Furtwängler, Nicole Furtwängler, Sascha Binder (MdL) und Macit Karaahmetoglu

Der SPD-Kreisverband hat sich drei zentrale Ziele für die Kommunalwahl am 26.05.2019 gesetzt: Die Gebührenfreiheit für Kitas, Schaffung bezahlbaren Wohnraums und Verbesserungen im ÖPNV.

Am 13.03.2019 fand in Ditzingen die kreisweite Veranstaltung zum Thema „Bezahlbares Wohnen“ statt.

Aus dem SPD-Ortsverein Asperg nahmen unsere beiden Stadträte Nicole Furtwängler und Markus Furtwängler teil.

Als Podiumsgäste konnte der Kreisverband Sascha Binder (MdL und Generalsekretär der SPD Baden-Württemberg), Jürgen Kessing (Oberbürgermeister von Bietigheim-Bissingen), Bärbel Falkenberg-Bahr (Geschäftsführerin der Bauträgerfirma Wohnbau Böblingen GmbH) und Peter Czienskowsky (Stadtrat Ditzingen, Stadtplaner i.R. und Architekt) gewinnen. Die Moderation übernahm Wolfgang Stehmer (MdL a.D.).

Gemeinsam mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern wurden Probleme und vor allem Lösungen für die vorhandene Wohnungsknappheit diskutiert. Es wurde deutlich, dass die Herausforderungen vielfältig, aber auch lösbar sind. Städte und Gemeinden müssen kreative Lösungen finden. Es muss aber auch Unterstützung vom Bund und vom Land kommen.

So wurden insbesondere eine kreisweite Wohnungsbaugesellschaft und die Abschaffung der Grunderwerbssteuer für den ersten Grunderwerb einer Familie angesprochen. Auch über die Möglichkeit der Schaffung von Mehrgenerationenhäusern wurde diskutiert. Wir werden uns auch weiterhin dafür einsetzen, dass bezahlbarer Wohnraum entsteht. Unser Fraktionsvorsitzender Markus Furtwängler verwies in der Diskussion auch auf das positive Beispiel von Asperg. Durch das Eigenengagement der Gemeinde entsteht an der Seestaße in gewissem Umfang bezahlbarer Wohnraum und in der Moselstraße Sozialer Wohnungsbau.

Zum Schluss informierte Sascha Binder noch kurz über die weiteren Schritte zum Volksbegehren für gebührenfreie Kitas. Nachdem die Landesregierung dieses mit kaum nachvollziehbaren Argumenten abgelehnt hat, wird die SPD auf Zulassung des Volksbegehrens klagen. Wir kämpfen weiter!

11.03.2019 in Aktuelles

Nicole Furtwängler und Rocco Eisebith bilden Doppelspitze

 
Markus Furtwängler, Rocco Eisebith, Ottmar Breckel, Nicole Furtwängler, Peter Klumpp, Peter Wilde (v.l.n.r.)

Die Asperger SPD setzt für die anstehenden Aufgaben auf eine Doppelspitze. Mit jeweils überwältigender Mehrheit wählte die Jahreshauptversammlung am 27.02.2019 im Weinhof Nicole Furtwängler und Rocco Eisebith als neue Vorsitzende. Auf Basis des jüngsten Mitgliederzuwachses hoffen die Genossen, bei der Kommunalwahl Ende Mai ihre drei Mandate mindestens verteidigen zu können.

„Wir haben den Generationswechsel offenbar gemeistert“, freute sich der aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidierende Christian Pietsch, der den Ortsverein in den letzten beiden Jahren geführt hatte. Das spiegle sich nicht nur durch viele jüngere Gesichter bei den Versammlungen, sondern auch auf der Kandidatenliste für die Kommunalwahl deutlich wieder. Trotz der in Bund und Land eher schwierigen Situation für die SPD gehe man in Asperg deshalb zuversichtlich die anstehenden Herausforderungen an, so die erst vor kurzem in den Gemeinderat nachgerückte Nicole Furtwängler. Ihr liege das Thema „bezahlbarer Wohnraum“ besonders am Herzen, „und zwar nachhaltig, über die Wahltermine hinaus“. Auch beim geforderten 1-Euro-Ticket für die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel in Asperg werde man nicht locker lassen. Brennpunkte der Stadtentwicklung wollen die Sozialdemokraten mit zwei öffentlichen Quartiersrundgängen beleuchten, kündigte Rocco Eisebith an. Im Osten stünden dabei die Neugestaltung des Bahnhofareals, der geplante neue Kindergarten im Grafenbühl sowie der Soziale Wohnungsbau an der Moselstraße im Mittelpunkt. Im Westen ginge es vor allem um die neuen Baugebiete und die Zukunft der Sporthalle. Der wieder gewählte stellvertretende Vorsitzende und Stadtrat Ottmar Breckel äußerte in diesem Zusammenhang seine steigende Zuversicht, doch noch eine Lösung für das aktuell geschlossene Lehrschwimmbad zu finden.

Die Jahreshauptversammlung wählte schließlich, ebenfalls mit jeweils großer Mehrheit, Peter Klumpp zum Kassier, Peter Wilde als Schriftführer, Frederic Gessier als Pressereferenten sowie  Stefanie Tröster und Markus Furtwängler als Beisitzer. Im Kreisverband wird die Asperger SPD in den nächsten beiden Jahren von Nicole Furtwängler, Rocco Eisebith und Jörg Fröscher vertreten.

24.02.2019 in Aktuelles

Neue Stadträtin Nicole Furtwängler

 

Nicole Furtwängler rückt für Moritz Kohl in den Gemeinderat nach. Sie ist stv. Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Asperg und hatte bei der Wahl in 2014 den fünften Listenplatz belegt und ist somit nach Ottmar Breckel unsere zweite Nachrückerin in dieser Wahlperiode. Ottmar Breckel übernimmt von Moritz Kohl den stv. Fraktionsvorsitz. Die Fraktion und der SPD-Ortsverein Asperg gratulieren Nicole sehr herzlich zu Ihrer Verpflichtung als Stadträtin! Mit der Verpflichtung von Nicole Furtwängler erhöht sich die Frauenquote im Gemeinderat erfreulicherweise auf ein Drittel.

Termine

26.04.2019, 17:30 Uhr, Stadtrundgang Asperg West, Treffpunkt: Vor Lidl, Markgröninger Strasse, 71679 Asperg; anschliessend Einkehr bei Vico's Restaurant

04.05.2019, 9:00 Uhr, Wahlstand, Marktplatz

08.05.2019, 6:30 Uhr, Wahlstand am Bahnhof, Asperg

09.05.2019, 19:30 Uhr, Erweiterte Vorstandssitzung, Ort: tbd

SPD Asperg